Loading color scheme

Die Projektwoche am Schuljahresende wurde von mehreren Lerngruppen aus allen Stufen der PRIMUS-Schule für einen Besuch des nahen Gevattersees genutzt.

Hier standen verschiedene Aktivitäten an, unter anderem Müll sammeln, Geocaching und die Entdeckung und Erforschung von Kleintieren und Pflanzen in und am See. Von einigen Schülerinnen und Schüler aus der Stufe 1 wurden verschiedene Lebewesen vorsichtig gefangen, begutachtet und dann wieder zurück in die Freiheit entlassen. Es fanden sich Wasserläufer, Mückenlarven und sogar Wasserschnecken mit spiralförmigen Häuschen. In den Bäumen rund um den See waren die Rufe eines Kuckucks zu hören und nahe am Schilf war sogar das Quaken von Fröschen zu hören, wenn sich die Kinder langsam und lautlos bewegten. Auch ein paar zerbrochene Eierschalen zwischen den Halmen am Ufer sorgten für Aufregung: Hier waren in diesem Frühjahr wohl ein paar Tauschhuhnküken geschlüpft. Auch ein kleines, zugewuchertes Gebäude zwischen ein paar Bäumen sorgte für Spannung: War dies vielleicht das Häuschen der Seehexe oder doch nur ein nicht mehr genutztes Trafohäuschen?

Manchmal liegen die spannendsten Orte direkt vor unserer Haustür. Wir müssen nur rausgehen und die Augen offen halten!