Loading color scheme

Sporthelfer

Hauptkategorie: Home

Wir sind die Schülersporthelfer der PRIMUS-Schule Minden. Wir sind speziell ausgebildete Schüler*innen an unserer Schule, die Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote für Mitschüler*innen im Mittagsangebot gestalten und durchführen. Betätigungsfelder finden wir vor allem im Pausensport (siehe Übersicht), bei Sportfesten sowie bei der Begleitung von Schulwettkämpfen.

Mittagsangebote der Schülersporthelfer 

  • Parkour

  • Kleine Spiele und Fitness

  • Kleine Spiele

  • Fitness

  • Motorische Förderung

  • Volleyball

  • Fußball und Mädchenfußball

  • Basketball

  • Handball

  • Badminton

  • Commuitydance

0001

Wie wird man SchülerSportHelfer?

Ab der achten Klasse kann man die Sporthelferausbildung machen. Dazu wählt man den Sporthelferkurs im Werkstatt-Bereich. Wenn man den Kurs bekommt, absolviert man die Sporthelferausbildung über das gesamte Schuljahr. Eine Lehrkraft bringt uns in dieser Zeit alles über die Leitung von Gruppen sowie das Beachten von Sicherheitsaspekten bei und gibt uns Einblicke in die verschiedenen Sportarten. Zum Ende hin erfolgt eine praktische Prüfung, bei der wir in einer selbst geplanten Doppelstunde über 90 Minuten unsere Gruppenleitungsfähigkeit unter Beweis stellen. Mit dem Bestehen dieser Prüfung erhalten wir unseren Sporthelfer-Qualifikationsnachweis sowie ein T-Shirt ausgehändigt. Im neuen Schuljahr darf man dann selbst, jedoch unter betreuender Aufsicht einer Lehrkraft, ein Mittagsangebot anbieten.

Was lernen wir in unserer Ausbildung?

Wir lernen im Zuge der Sporthelferausbildung den richtigen Umgang mit Kindern und Jugendlichen und die Gruppenleitung kennen. Wir lernen, wie man vor einer Gruppe steht, diese leitet und klare und verständliche Anweisungen gibt. Wir übernehmen Verantwortung für uns und Andere, beachten die Sicherheitsaspekte und setzen dies in eigenständig geplanten Sportstunden in der Mittagspause um. Durch gezielte Aufwärm- und Kräftigungsübungen verhindern wir Verletzungen.

Die Sporthelferausbildung an der PRIMUS-Schule Minden

Seit 2011 haben Schüler*innen ab Jahrgang 8 die Möglichkeit, sich bei uns an der PRIMUS-Schule zu Sporthelfern ausbilden zu lassen. Diese Ausbildung, unterstützt von der Sportjugend-NRW, leistet einen großen Beitrag zur Selbstständigkeitsförderung der Schüler*innen und unterstützt das Schulkonzept im Bereich des eigenständigen Lernens und dabei, soziale Verantwortung für sich und Andere zu übernehmen.

Die Ausbildung bietet interessierten Schüler*innen die Möglichkeit, sich in besonderer Weise für eine aktive Mitwirkung an der Entwicklung von Bewegung, Spiel und Sport in der Schule aber auch in einem Sportverein zu qualifizieren. Mit der Ausbildung zur Sporthelferin werden die Schüler*innen auch an eine ehrenamtliche Tätigkeit im Sport herangeführt. Mit dem Bestehen der Prüfung erhalten sie die Qualifikation der GH I-Ausbildung der Sportjugend NRW. Diese erworbene Qualifikation ist zugleich ein erster Baustein für die Weiterqualifizierung, beispielsweise zur Übungsleiterin im Sportverein.

Sporthelferausbildung Eine Win-Win Situation für Schüler*Innen, die PRIMUS-Schule und den Sportverein

Sporthelfer erweitern das Spiel- und Sportangebot im Schulalltag. Das Schulleben wird mitgeprägt durch das sportliche Engagement der Sporthelfer, die in der Mittagspause für ihre Mitschüler*innen eine selbst organisierte Sportstunde (Planung und Durchführung) leiten. Die Bereitschaft der Sporthelfer zur Übernahme von Mitverantwortung und Mitgestaltung im Schulalltag stärkt die Identifikation mit ihrer Schule und sie leisten damit einen wesentlichen Beitrag zum PRIMUS - Schulkonzept. Des Weiteren motivieren sie ihre Mitschüler*innen, Sport in der Schule aber auch in einem Verein auszuüben. So werden sie unter anderem zu wichtigen „Brückenbauern“ zwischen ihrer Schule und den umliegenden Vereinen. Bestehende Kooperationen werden gestärkt und neben Trainertätigkeiten und den dazu notwendigen Kompetenzen im Umgang mit Kindern und Jugendlichen gestalten die Sporthelfer das Vereinsleben mit.

Sport an der PRIMUS Schule Minden

Sportbereiche

Regulärer Sportunterricht

Die Schüler*innen an der PRIMUS Schule haben 2 Stunden in der Woche Sportunterricht im Klassenverband. Zusätzlich haben die Schüler*innen viele weitere Möglichkeiten Sport zu machen, beispielsweise in Werkstätten.

Regulärer Schwimmunterricht in den Jahrgängen 3 & 5

Die Schüler*innen haben im Jahrgang 3 und im Jahrgang 5 zwei Wochenstunden Schwimmunterricht, an dessen Ende die Abnahme der Jugendschwimmabzeichen Bronze, Silber oder Gold stehen.

Schwerpunkt Sport in den Jahrgängen 4 – 6

Die Schüler*innen haben im Schwerpunkt Sport zwei zusätzliche Wochenstunden Sportunterricht und können ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten in den sportlichen Bereichen Handball und Fußball vertiefen.